fbpx
Katja A. Marocke - Interior Designerin
Katja A. Marocke — Gründerin, CEO

Sie lieben Einrichten?

… und möchten mit Ihrer Leidenschaft ein Einkommen* erzielen, das Sie (auch im Quereinstieg) wirtschaftlich unabhängig macht?

(*Durchschnittliches Jahreseinkommen einer
Interior DesignerIn/InnenarchitektIn (2017)
102.985 € /115.707 € Quelle: statista.com)


Sie möchten wissen:

  • Welche Voraussetzungen brauche ich dafür?
  • Wo finde ich Kunden für mein Angebot?
  • Welchen monetären Wert hat meine Leistung?
  • Was ist von rechtlicher Seite zu beachten?
  • Steuern und Buchhaltung – Was ist zu beachten und wie lässt sich Organisatorisches integrieren?
  • Wie komme ich an einen Businessplan, um finanzielle Mittel zu generieren?
  • Was genau brauche ich, um schon im ersten Jahr erfolgreich sein zu können?

Gebündeltes Insiderwissen

Wir bieten erstmals für einen überschaubaren Kreis von Teilnehmern Insiderwissen für einen erfolgreichen Start in eine Selbständigkeit im Interior-Design-Markt an.
Das 15‑tägige Academy-Programm wurde von 11 Referenten, davon gestandenen Selb­ständigen, Unternehmern, Trainern sowie einem Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht entwickelt.

Alle Kurse sind Präsenzkurse, in denen Sie in direktem Kontakt mit dem Referenten arbeiten dürfen.

Erstes Seminar
ab 2021

Das erste Seminar der INTERIOR DESIGNERS ACADEMY wird 2021 stattfinden. Aktuell suchen wir nach einem geeigneten Termin.

Die Inhalte sind in 3 Themenblöcke gebündelt und auch individuell buchbar.

Ziel ist Ihre zügige erfolgreiche Selbständigkeit im Wachstumsmarkt Innenarchitektur.

Gebündeltes Praxiswissen für InnenarchitektInnen oder den Quereinstieg

  1. Konkretes Wissen für die praktische Umsetzung von Einrichtungsaufträgen
  2. Marketing und Vertrieb – Kundengewinnung
  3. Grundlagen und Erstausstattung für eine ertragreiche Selbständigkeit
Katja A. Marocke & Heike Hachmeister

Praxis für angehende InnenarchitektInnen

Für Absolventen des Studienganges Innenarchitektur ist das Ziel ebenfalls Ihre zügige erfolgreiche Selbständigkeit im Wachstumsmarkt Innenarchitektur.

Bitte sprechen Sie uns einfach an und vereinbaren Sie ein unverbindliches
20-minütiges persönliches Informationsgespräch.
Wir freuen uns über einen Telefontermin mit Ihnen, in dem wir in einem kurzen Gespräch gemeinsam feststellen können, ob der Kurs für Sie geeignet ist und wenn ja, zu welchen Konditionen Sie sich Ihren Platz reservieren können.


Bitte buchen Sie einen kostenfreien Termin dafür.
Ihre Ansprechpartnerin: Heike Hachmeister

Instagram

Heute gibt es den Praxisteil Visualisieren. 
Antonia, selbst Studentin der Innenarchitektur im letzten Jahr, geht Schritt für Schritt alle Abläufe durch und verrät alle Tricks, um ohne ein Zeichengenie zu sein, in einer überschaubaren Zeit eine Präsentation für Kunden herstellen zu können. Vor allem dann sinnvoll, wenn man anfangs kein preisintensives CAD Programm zulegen möchte...
38 5
Ich bin sehr glücklich. 
Erster Durchgang in einer coronabedingten ‚Kleingruppe‘. 
🥂🍾
Da wir nur zu sechst sind, sind wir in meine Räume in der Ferdinand-Lassalle-Straße ausgewichen.  Wir alle freuen uns, dass es endlich losgeht. 🙏🏼  #werbungwegenmarkennennung #interiordesignersacademy #interiordesignideas #quereinsteiger #leipzig #hypzig #intensivkurs #marketing #recht #interiordesigner #interiordesignerslife
36 4
Seit ich ihr Buch „Glücklich zusammenwohnen: Die besten Tipps für Paare“ gelesen habe, wünschte ich, dass noch mehr in meinem Interior-Design-Umfeld von ihrem Wissen profitieren können. 
Ich bin so froh, dass das nun klappen wird! 
Da durch Terminüberschneidungen von  Denise Colquhoun und Andrea Stodden ein Akademie-Tag umgeplant werden konnte, habe ich die Chance bekommen, Dr. Barbara Perfahl zu unser aller Nutzen für die Akademie zu gewinnen.  Sie beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Einfluss von Räumen auf Menschen und der Frage nach der optimalen Gestaltung von Räumen aus psychologischer Perspektive. 
Davor hat sie am Institut für Psychologie der Universität Leipzig und später in verschiedenen Leitungspositionen im Bereich Begutachtung und Beratung sowie als psychologische Gutachterin gearbeitet. 
Als eine der ersten im deutschsprachigen Raum hat sie ein wohnpsychologisches Beratungsangebot entwickelt und berät Privatpersonen, Institutionen und Firmenkunden bei der Gestaltung von Wohn- und Geschäftsräumen. 
Sie hat noch ein weiteres Buch zum Thema Wohnpsychologie geschrieben, verfasst Texte für Zeitschriften und Firmen zum Thema und blogt. 
Nach gut 20 Jahren in Deutschland, zuletzt in Hamburg, lebt die gebürtige Österreicherin nun wieder in ihrer Heimatstadt Linz. 
Dort betreibt sie neben ihrer Tätigkeit als Wohnpsychologin zusammen mit ihrer Schwester ein Home Staging -Unternehmen.  Wir werden von ihr alles erfahren, was uns (auch mich) noch weiter bringen wird. 
ICH FREUE MICH SO!
😊🙏🏼
19 6
Eine der besten Varianten, wenn man, ohne ein CAD-Programm erwerben zu müssen, ein Ambiente vorab zeigen möchte. ‚Roomstyler‘. Die vierte und letzte Möglichkeit, die ich persönlich nutze, um Kunden einen Eindruck vom Ambiente in den zukünftigen Räumen zu geben, ist die Arbeit mit diesem kostenfreien Tool. 
Der kleine Haken😏; es gibt keine Möglichkeit, frei geplante Einbaumöbel einzupflegen.
36 2
Scroll to Top